Besucherzähler

Kontakt

Westfälischer Amateur Box Bezirk e.V.
Cranger Str. 216
45891 Gelsenkirchen

Tel.: 0209 88 00 25 36

 

VR 2540 Bochum 

 

 

Geschäftsstelle:

Andrea Placke

Ledder Str.52

49477 Ibbenbüren

Tel.: 05451 - 999631

E-Mail: plackeandrea@gmail.com

 

Webmaster:

Andreas Steinkat

Sportwart Kreis Münster

E-Mail: boxclub-warendorf@gmx.de

 

 

Zuschriften und Anfragen bitte nur via E-Mail.

!  Info der Geschäftsstelle  !

Liebe Boxfreunde, auf Grund eines Betrugversuches, sehen wir uns gezwungen, die Kontoverbindung von unserer Seite zu nehmen.

Veranstaltungen

Ausschreibung Warendorfer Stadtmeisterschaft 2018
Am Samstag den 29.09 bis Sonntag den 30.09.2017 führt der Boxclub Warendorf e.V. eine Boxveranstaltung für alle Alters und Gewichtsklassen innerhalb von drei getrennten Veranstaltungen durch.
Durchführungs-Ort: Sporthalle des Augustin Wibbelt Gymnasium
Von Kettler Str. 44
48321 Warendorf
Breitensportler*innen mit gültigem Startausweis und Feststellung der Boxtauglichkeit, sind zugelassen.
Bitte beachtet dazu die Ausschreibung im Anhang. Jede / r kämpfende Teilnehmer*in erhält eine Medaille.
Meldungen von weiblichen Teilnehmerinnen werden bevorzugt angenommen.
Ausschreibung Warendorfer Stadtmeistersc[...]
PDF-Dokument [112.9 KB]
Boxturnier Herford von 28.-30.09.2018
Geschicklichkeitsstationen mit Punkten Wertung:

1. Station: Seil springen 5 min. 50 Punkte
2. Station: Schlaggerät mit einem Reaktionsgerät pro Schlag 1 Punkt, Schlagdauer 30 sek.
3. Station: Liegestützen  pro Liegestütze 1 Punkt, max. 2 min.
4. Station: Rudern pro Zug 1 Punkt, max. 2 min.
5. Station: Kniebeuge pro Kniebeuge 1 Punkt, max. 1 min.
Boxturnier Herford _Ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [118.1 KB]

Standartisiertes Meldeformular

 

um Prozesse zu vereinfachen, haben sich die Sportwarte der Kreise auf ein einheitliches Meldeformular geeinigt. Für alle Meldungen ist nur noch diese Formular zu verwenden.

Standard Meldeliste
Ab sofort ist im Bereich des WABB nur noch diese Meldeliste für alle Veranstaltungen zu verwenden!
Einheitsmeldeliste NRW .xls
Microsoft Excel-Dokument [9.5 KB]

  Beantragung neuer Pässe::

 

Startausweise bitte ab sofort nur noch bei der Passtelle unter folgender Adresse beantragen: 

 

Leiter der Passstelle:

Karl Kaintoch/Joachim Gerdesann

 

 

 

LLSTP NRW und Passstelle WABB

Am Freibad 30

 

44649 Herne

 

Telefon: 02325/76405

(Sporthalle ab 18:00 Uhr)

e-mail:

llstp-passstelle@boxring-unser-fritz.de

 

Karl Kaintoch ist mittwochs in der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr unter folgender Telefonnr. erreichbar: +49 1523 6742 200

 

Es ist nur 1 Lichtbild erforderlich, bitte Namen und Geburtsdatum auf der Rückseite notieren.

 

Auf Grund der drastischen Erhöhung seitens des DBV für Pässe (50 % ) wird die Gebühr, ab 2018, 30,- € betragen. Für Jugendliche bis 12 Jahre, 19,- €.( Die Marke fällt weg)

Die Jahresmarke kostet in 2018, 10,-€.

 

Bei der Beantragung von Pässen für Flüchtlinge erhebt der DBV eine zusätzliche Gebühr von 15,- €.

Die Pässe müssen auf demselben Weg beantragt werden und gehen von hieraus zum DBV.

 

Wichtig: Immer einen  Rückumschlag mit richtiger Anschrift beilegen!

 

Unter "Vordrucke zum Download" ist alles ausführlich beschrieben.

 

Wettkampfbestimmungen des DBV

 

Wettkampfbestimmungen des DBV 02/ 2017 mit den Änderungen vom 28.07.2017
Bitte den § 10 / Absatz 4 genau lesen
( u. beachten ).
DBV-Wettkampfbestimmungen-gültig-ab-dem-[...]
PDF-Dokument [521.9 KB]

Zur Beachtung!

Abrechnungen für den WABB bitte künftig nur noch mit dem Abrechnungsformular unter "Vordrucke zum Download" beim Schatzmeister einreichen.
 

Mit Klick auf das Logo gelangt ihr zur Internetseite des Boxverbandes NRW 

!!! Bitte beachten !!!

 

Liebe Boxsportfreundinnen und Boxsportfreunde,

bitte die Seite des Verbandes beachten.

Informationen können schon einmal im Spam Ordner landen, bitte dort nachsehen.

Adressen und E-Mail Änderungen bitte der Geschäftsstelle melden.

Rechnungen werden künfig nur noch per mail verschickt.

Mit sportlichem Gruß,

Gabriele König.

 

Achtung! Es gibt einen neuen Reiter Fachweiterbildungen!

Neuer Vorstand im WABB

Am Sonntag wurde im Boxzentrum Münster ein neuer Bezirksvorstand gewählt. Zahlreiche Vereinsvertreter und Gäste waren der Einladung gefolgt und waren im Münster mit dabei. Besonders das Thema Datenschutz wurde behandelt. Mario Weichert erklärte wichtige Neuerungen. Insgesamt waren 35 Stimmberechtigte Vertreter anwesend, für den DBV war Erich Dreke und der Geschäftsfüher NRW Hans Herman Sangen mit dabei. Erich Dreke übernahm dann das Amt des Versamlungsleiters.

Der neue Vorstand des WABB setzt sich wie folgt zusammen:

 

  • Präsidentin: Gabriele König

  • Vizepräsident: Prof. Dr. Farid Vatanparast

  • Ehrenvorstandsmitglied: Klaus Kosfeld

  • Schatzmeister: Gerhard Nolting

  • Geschäftsführerin: Andrea Placke

  • Kampfrichter Obmann: Ronny Abraham

  • Verbandsärztin: Frederike van Saldern

  • Sportwart: Matthias Wevers

  • Jugendwart: Mario Weichert

  • Frauenwart: Andreas Steinkat

  • Sozialwart: Dennis Driesen

  • Datenschutzbeauftragter: Mario Weichert

  • Lehrwarte: Peter Niski und Joachim Gerdesmann

  • Passstelle: Karl Kaintoch

  • Pressewart/Homepage: Andreas Steinkat

  • Kassenprüfer: Sascha Mock und Uli Besken

Frauensparring in Warendorf

Am Samstag den 16.06.2018 fand in Warendorf das 1. Warendorfer Frauensparring beim Boxclub Warendorf e.V. statt. Insgesamt 58 Boxerinnen standen sich in 29 Kämpfen gegenüber. Frau Irmgard Pelster, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Warendorf eröffnete die Veranstaltung. In Ihrer Rede sprach sie neben Gleichstellung auch von der besonderen Leistungswilligkeit der Frauen. Der Boxclub Warendorf fördert bereits seit vielen Jahren das Frauenboxen und ist in diesem Bereich bereits sehr erfahren. Es ging dieses mal in erster Linie nicht um Sieg und Niederlage. Gerade Einsteigerinnen in das Wettkampfboxen sollten sich im Ring versuchen können und erste Erfahrungen sammeln. Allerdings waren natürlich auch viele Boxerinnen mit Ringerfahrung dabei. Zahlreiche Vereine aus ganz NRW sind der Einladung nach Warendorf gefolgt und so konnte die Veranstaltung nur gelingen. Gleichzeitig öffnete der BCW seine Türen auch für Besucher. Zahlreiche Warendorfer aber auch viele Besucher aus dem Umland besuchten die Boxveranstaltung um sich ein Bild vom Amateurboxen zu machen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Überraschend war der sehr gute Trainingsstand der Frauen allgemein. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Landessportbund NRW, Kreissportbund Warendorf, dem Stadtsportamt der Stadt Warendorf und der Sparkasse Münsterland Ost. Ohne die große Unterstützung sind Veranstaltungen wie diese wohl kaum realisierbar. Der Boxclub Warendorf sagt Dankeschön!

Mit einem Sommerfest haben die Mitglieder des Box-Sport-Club Haspe 1949/97 eV die Saison ausklingen lassen. Bei leckerem Essen in einer gemütlichen Atmosphäre haben 70 Mitglieder die Saison Revue passieren lassen. Die sportliche Leistung und die dynamische Arbeit des Vereines wurde bei der Dankesrede von Geschäftsführer Fatih Kurukafa lobend erwähnt. Damit geht der Boxclub Haspe in die verdiente Sommerpause und nimmt das Training am 06. August wieder auf. Allerdings während der Sommerferien nur Montags und Freitags ab 18:00 Uhr in der Rundturnhalle Haspe. Nach den Sommerferien findet das Training wieder regulär statt. 
Foto: www.boxclub-haspe.de

Jetzt den Dortmunder Boxsport 20/50 unterstützen.

Liebe Freunde,
der Dortmunder Boxsport 20/50 hat beim DOSB an einem Wettbewerb teilgenommen. Gesucht wurde die coolste Seniorensportgruppe
Deutschlands. Von 319 Bewerbern sind 5 Vereine ausgewählt worden. Der DBS 20/50 ist dabei.In einer Internetabstimmung können die ersten drei Plätze ermittelt
werden.
Ring frei!
Dieter Schumann

 

DBS-Westparkboxen gegen Rassismus ein voller Erfolg

 

Am Samstag den 28.04.2018 führte der Dortmunder Boxsport 20/50 eine Boxveranstaltung mit dem Motto

Westparkboxen gegen Rassismus“ durch. Schon seit vielen Jahren zählen beim DBS 20/50 internationale Freundschaften und Kontakte mehr als Siege und Medaillen.

Vor knapp 200 Zuschauern wurden in der Turnhalle der Tremonia-Schule in Dortmund 15 Kämpfe ausgetragen,die alle mit viel Beifall bedacht wurden. Die Vereine ÖSG Vikt.08 DO, Deusen DAM, BKV DO, Fightology, BC Gahmen, Gronau, BC Warendorf, FK Lünen und Hagen-Haspe hatten ihre

Nachwuchskämpfer gut vorbereitet.

Besonders wenn Dortmunder aufeinander trafen, war eine tolle Stimmung. Die Vereinskameraden feuerten sich gegenseitig an.

Die Kampfrichter unter der Leitung des Delegierten Udo Saß zeigten eine gute Leistung.

Bekannte Boxsportfreunde überreichten die Siegermedaillen, darunter die beiden IDV-Vorstandsmitglieder Olaf Meyer und Karl Heinz Hülsmann, die die DBS-Aktivitäten positiv beurteilten. Weitere Ehrungen nahmen der Boxförderer Dr.med. Guido Dohmen, die DBS-Vorstandsmitglieder Mathias Burchardt, Peter Torlop, Altmeister Peter Braun, Ali Tastan, die Seniorensportlerinnen Arzu Erzurum und Arzu Kücükkaya vor.

Seinen Abschied vom Boxsport nahm der verdiente Kampfrichter Horst Hessing (BSV 20 Mengede). Die Präsidentin des Westfälischen Boxsport-Verbandes Frau Gabriele König hielt im Ring die Laudatio und übergab ein Abschiedsgeschenk. Hessing, der sich um den Amateurboxsport verdient gemacht hat, war sehr gerührt.  Textbeitrag und Bild DBS 20/50, Dieter Schumann.

In den vergangenen Monaten wurde eine Kampfrichter Ausbildung duchgeführt. An diesem Wochenende wurde den Kampfrichter*innen, unter der Leitung von Erich Dreke, K.H Piwolinski und H.H Sangen in den Räumlichkeiten vom Bundesstütztpunkt Münster die Prüfung abgenommen.
Die zukünftigen Kampfrichter haben ihre Prüfung mit sehr guten Leistungen bestanden.
An dieser Stelle sprechen wir unsere Glückwünsche an alle Teilnehmer*innen aus, und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. (Bild: Farid Vatanparast)

 

Dilara Gökalan vom Boxzentrum Münster wird Deutsche Meisterin auf der U21 IDJM 2017

Begleitet und trainiert wurde sie von Ihrem langjährigem Trainer Ole Barth, links.

Prof.Dr. Farid Vatanparast freut sich gemeinsam mit Trainer und Boxerin über den Titel.

 

Bild: Boxzentrum Münster

 

Das schlagstarke Mädchen vom MBR-Hamm, Stefania Tse, feierte ihren großen Erfolg in Moers.

Die 19jährige hat bei den Deutschen Meisterschaften die Goldmedaille gewonnen.
Im Finale besiegte sie in der Enni-Rheinkamp-Halle die favorisierte Neu-Kölnerin Altjin Batmagnai aus der Mongolei.
Am Anfang der ersten Runde war es noch ein ausgeglichenes Duell. Aber schon am
Ende des ersten Durchgangs traf Tse mit ihrer rechten Geraden immer deutlicher.
In der Pause zur zweiten Runde gab MBR-Trainer Ralf Gerards die Anweisung, die Wege der Rechtsauslegerin abzuschneiden, um sie besser zu stellen und den Druck mit ihrer rechten Hand zu erhöhen. Im Laufe des zweiten Abschnitts ging der Plan auf und die Kölnerin wurde angezählt. Nach zwei weiteren schweren Rechten der Hammerin wurde die Mongolin erneut angezählt und zum Schluss der Runde ein drittes Mal. Dies bedeutete das Aus. Bild: MBR Hamm

Am Wochenende (10.11.Dezember) haben 1 Trainerin und 17 Trainer unter der Leitung von Joachim Gerdesmann und Peter Niski ihre Lizenz verlängert.